bg leftnav top

Searchline


Fachberichte Metallurgie

Vorteile der induktiven Wiedererwärmung in integrierten Minimills

Die Grundidee einer Minimill ist, Stahl für Langprodukte in einer integrierten Fabrik zu produzieren und direkt weiterzuverarbeiten. Dabei werden die heißen Knüppel von der Stranggießanlage durch eine induktive Erwärmungsanlage durch- und dem Walzwerk zugeführt.
pdfVorteile der induktiven Wiedererwärmung in integrierten Minimills

Einsatz flexibler Induktionseinheiten zur Produktions- und
Qualitätserhöhung in Warmwalzwerken

Seit vielen Jahren ist das integrierte Minimill-Konzept zur Herstellung von Warmband bereits erfolgreich im Einsatz. Erweiterte Anforderungen an die Produktivität und Qualität der Walzprodukte werden heute durch Einsatz von flexiblen Induktionseinheiten ermöglicht.
pdfEinsatz flexibler Induktionseinheiten zur Produktions- und Qualitaetserhöhung

Induktive Kinetik – Elektromagnetische Systeme in der Schmelzmetallurgie

Die Optimierung der EMS Technologie (Electro Magnetic Stirring) ist ein Grund für die kontinuierlichen Verbesserungen der Produktivität sowie der Materialqualität in schmelzmetallurgischen Prozessen. Dazu haben im Wesentlichen die Weiterentwicklung der Umrichtertechnologie, also der elektrischen Leistungsversorgung, sowie die numerische Simulation des Rührprozesses beigetragen.
pdfInduktive Kinetik – Elektromagnetische Systeme in der Schmelzmetallurgie

clearpixel

Direktkontakt

Telefon: +49 2191 891-0
Telefax: +49 2191 891-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Termine

05.06.2017 - 08.06.2017
Tube Russia
Moscow, Russia

17.09.2017 - 22.09.2017
IFC – 22nd. International Forging Congress
Hangzhou, China

» weitere Termine

Download

pdfPDF deutsch
13.33 MB

pdfPDF english
9.17 MB